Permakultur Hügelbeete anlegen

Permakultur Hügelbeete anlegen

Entstehung einer Permakultur-Schauanlage

Im Herbst 2012 entstand unter der Anleitung von Peter Steffen, in Mogersdorf Bergen bei Naturmediziner Dr. med. Michael Ehrenberger, aus einer großen Wiese in Hanglage ein kleines Permakultur-Paradies(erl)

Text von Mäggi Kokta, Paradieserl Betreuung in der Saison 2013 und 2015

Die Permakultur Hügelbeete mit 50 m Gesamtlänge wurden, von einem großen Bagger, in 2 Tagen aus dem Hang geschält und modelliert und mit einem Innenaufbau versehen: 40 m3 Buchenholz, darauf 12 Strohballen und gewachsene Erde mit Grasnarben, 6 Lastwagen voller frischer Erde. Die ersten mehrjährigen Kräuter und Gemüse wurden noch im Oktober in die Hügelbeete gepflanzt. Dann wurden Wege planiert, rund um die in Yin-Yang-Form angelegten Erdmassen und eine Stiege am Beginn des ersten Hügelbeetes, als Aufgang eingebaut.

Im Winter konnten sich die Beete in Ruhe setzen und verfestigen, um dann im zeitigen Frühjahr schon zum Leben zu erwachen. Durch die Verrotungswärme im Inneren der großen "Erdschlange" zeigten sich schon im März die ersten Pflanzen, dem Rhabarber konnte man beim Wachsen zuschauen, und einige Zeit später sprossen schon die Kräuter und vieles setzte Blattknospen an...

Die Bepflanzung der gesamten Anlage übernahmen viele fleißige Hände, in die Hänge rund um die Hügelbeete wurden hunderte Sträucher gesetzt, um mit deren Verwurzelung eine Hangrutschung zu verhindern. Von einer burgenländischen Keramik-Künstlerin wurden über 350 schöne, winterfeste Schilder mit Pflanzennamen hergestellt, die überall im Paradieserl wie bei einem Naturlehrpfad aufgesteckt sind.

Permakultur bedeutet ja viel Beobachten und Lernen, so haben sich einzelne Salate zum Beispiel sehr gut entwickelt, andere gar nicht und einige sind kaum gewachsen, sondern gleich nach einigen Wochen ins Samen-Stadium übergegangen.

Teilweise hing das mit der noch unterschiedlichen Bodenbeschaffenheit zusammen und auch mit dem doch sehr trockenen Sommer. Trotz Bewässerung trockneten die Hügelbeete oft sehr stark aus, besonders bei windigem Wetter.

Offizielle Eröffnung

Am 13. Juli 2013 feierte das Paradieserl mit über 300 Besuchern die offizielle Eröffnung

Viele Aussteller bereicherten das Event, gutes veganes und vegetarisches Essen, als auch Smoothies und Getränke von regionalen Betrieben wurden angeboten. Auf der 1. Bauerngolfanlage des Südburgenlandes wurden eifrig Turniere gespielt, es gab auch eine richtige Siegerehrung. Für die Besucher des Eröffnungsfestes gab es auch die Möglichkeit, mit Erntemessern und Naku-Sackerln (Bio-Plastik) ausgerüstet, Gemüse und Kräuter selbst zu ernten.

Jetzt im Herbst werden nach der letzen Ernte noch einige Arbeiten getan wie Mulchen, Beikräuter dezimieren und Kräuter zurückschneiden sowie Samen entnehmen von Salat, Mangold und anderen Pflanzen. Dann wird das Paradieserl "zur Ruhe gebettet" und darf sich den Winter über wieder erholen, um im nächsten Frühjahr in seine zweite Saison hineinzuwachsen.

Galerie

Durch klick auf ein Bild öffnen Sie die gesamte Galerie und können sich der Reihe nach durch die Entstehung des Paradieserl durchklicken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Passende Produkte

Natürliche Nahrungsergänzungsmittel eignen sich optimal zur erhöhten Versorgung des menschlichen Stoffwechsels mit notwendigen Nähr- und Wirkstoffen.

 

Kontaktieren Sie uns

Unser Team steht Ihnen zur Verfügung

Bei Fragen zu unseren Naturprodukten oder Informationen über Bestellmöglichkeiten sind wir während der Geschäftszeiten für Sie erreichbar.

 
 

Verwandte Beiträge

Weiterführende und vertiefende Beiträge aus der selben Kategorie

 
Blauer dynamischer Hintergrund
20. November 2018

Multitalent Magnesium

Energiestoffwechsel, Steuerung von Muskel und Nervenfunktionen, Aufbau von Proteinen, Hormonen und Muskeln, Aktivierung von über 300 Enzymen oder...

Moringa
16. Juni 2015

Moringa der Wunderbaum

Blätter, Rinde, Wurzeln, Blüten und sogar den jungen Früchten von Moringa Oleiferae werden wertvollste Lebensmittel und Heilmittel gewonnen....

Biene auf Gartenmelde
18. Mai 2015

Bienen Rückentwicklung

Unsere Bienen sind in Gefahr! Immer öfter liest man in den Medien, wie schlecht es um die Bienen steht. Doch was steckt da eigentlich dahinter?...

Keine Produkte im Warenkorb