Vitamine

HomeVitamine

Vielfalt an Vitaminen

Natürliche Vitamine kaufen

Vitamine gehören für den Menschen zu den essentiellen Stoffen, da wir sie nicht in ausreichendem Maße selbst bilden können. Wir müssen sie durch die Nahrung aufnehmen. Es handelt sich um organische Verbindungen und diese werden in der Natur hauptsächlich durch Pflanzen, aber auch durch manche Säugetiere gebildet.

Zeige 1–12 von 16 Ergebnissen

Manche Vitamine gelangen als Vorstufe, sog. Provitamine, in den Körper und werden erst vom Körper in die Wirkform verwandelt.

Grundsätzlich wird zwischen fettlöslichen und wasserlöslichen Vitaminen unterschieden. Vitamine zeigen eine komplexe, komplizierte Molekülstruktur und kommen in der unbelebten Natur nicht vor. Vitamine werden erst von Pflanzen, Bakterien oder Tieren gebildet.

In den letzten Jahren hat es sich leider so ergeben, dass die Industrie synthetisierte (also künstlich hergestellte) Vitamine produziert, denen dann die gleiche Wirkung wie ihren natürlichen Vorbildern zugeschrieben wird. Zahlreiche Studien zeigen jedoch, dass dies ganz und gar nicht der Fall ist. Vita (lat. = Leben) kann nur von lebendigen Organismen erzeugt werden. Somit können wertvolle Vitamine auch nur von Pflanzen produziert werden, wobei es auch noch Unterschiede gibt, ob die Pflanze aus einer biologischen oder konventionellen Landwirtschaft stammt.

Menschen benötigen 13 verschiedene Vitamine, von denen der menschliche Körper 11 auf keinen Fall selbst herstellen kann. Cholecalciferol (Vitamin D3) kann der Körper bei genügender Sonneneinstrahlung auf die Haut selbst produzieren, außerdem kann Niacin (Vitamin B3) aus Tryptophan (eine Aminosäure) hergestellt werden.

Fettlösliche Vitamine und Vorkommen

VitaminVorkommenMangelerscheinung
ALeber, Milchfett, Fisch, als Provitamin in vielen Pflanzenselten, Nachtblindheit, trockene Augen und Haut,
DEigenproduktion unter UV-Einstrahlung, Fischprodukte, wenig in MilchRachitis
Epflanzliche Öle, wenig in Blattgemüse, Vollkornprodukteselten, trockene Haut, Konzentrationsstörung, schlecht heilende Wunden
K1/K2Eier, Leber, GrünkohlGerinnungsstörungen

Wasserlösliche Vitamine und Vorkommen

VitaminVorkommenMangelerscheinung
B1Fleisch, Erbsen, HaferflockenBeriberi (Nervenentzündungen, Ödeme, Herzerweiterung)
B2Fleisch, grünes Blattgemüse, VollkornHautprobleme
B3mageres Fleisch, Fisch, HefePellagra (Juckreiz und Rötung der Haut, Durchfall, Demenz)
B5Leber, Weizenkeime, GemüseAnämie (Blutarmut)
B6Leber, Kiwi, Kartoffelhypochrome Anämie (Mangel an Hämoglobin bzw. rotem Blutfarbstoff)
B7Leber, Blumenkohl, durch DarmbakterienHautentzündungen, Gliederschmerzen, Müdigkeit, Blutarmut, Depressionen u.v.m.
B9Leber, Weizenkeime, Kürbisperniziöse Anämie, Missbildungen des Fötus
B12Leber, Fisch, Milchperniziöse Anämie
CHagebutte, Acerola, Sanddorn, Paprika, Kohl, Kartoffel, Sauerkraut, Kiwi, ZitrusfrüchteSkorbut
1 2
Keine Produkte im Warenkorb