Allergien & Unverträglichkeiten

Allergien - Pollen vom roten Löwenzahn

Wenn das Immunsystem spinnt

Allergien sind weit verbreitet und weiterhin auf dem Vormarsch. Zunehmens setzen uns Stoffe aus unserer Umwelt zu und es ist nicht mehr ungewöhnlich, wenn Erwachsene plötzlich auf etwas allergisch reagieren womit sie die letzten 20, 30 oder gar 40 Jahre keine Probleme hatten. Neben Klassikern wie Pollen, Gräsern, Hausstaub oder Tieren, nehmen auch Auslöser wie Medikamente und Nahrungsmittel zu.

Was sind eigentlich Allergien?

Allergien sind Überreaktion des Immunsystems. Wir setzen unseren Körper täglich einer Vielzahl von Stoffen in der Umwelt aus und das Immunsystem ist laufend damit beschäftigt das Gefahrenpotential dieser Stoffe einzuschätzen. Schätzt es einen Stoff als gefährlich ein, startet es gewisse Abwehrreaktionen um diesen Stoff entweder unschädlich zu machen oder so schnell wie möglich aus dem System, also aus unserem Körper, zu befördern. Diese Maßnahmen hängen auch noch davon ab, wo das Immunsystem den erregenden Auslöser wahrnimmt. Nehmen wir beispielsweise Pollen die in Augen und Nase wahrgenommen werden, dann tränen die Augen und läuft die Nase in einem bemühen die Pollen "auszuwaschen".

Das ist natürlich eine sehr simplifizierte Art der Betrachtung und die Vorgänge die im Körper bei einer allergischen Reaktion gestartet werden können sehr vielfältig ausfallen. Dennoch ist die unterliegende Logik auf alle Allergien und Unverträglichkeiten anwendbar. Durchfall oder Erbrechen bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind genauso eine Möglichkeit für den Körper die auslösenden Stoffe loszuwerden, wie beispielsweise eine Abkapselung bei einer allergischen Reaktion auf Insektengift.

Erschwerend kommt hinzu, dass sich das Immunsystem an die Erreger erinnert um sich in Zukunft schneller gegen sie zu schützen. Im Falle von Krankheitserregern ist das ein wünschenswerter Mechanismus, doch bei Allergien wird aus einer einfachen Schutzreaktion immer schneller eine Abwehrreaktion mit Überschuss. In Folge wird Histamin freigesetzt und eine erhöhte Menge an dem Stresshormon Cortisol in unserem Körper ausgeschüttet. Das ist wie, wenn wir momentan aufgeregt sind und dann noch einen Kaffee trinken. Ruhiger werden wir so bestimmt nicht, doch genau das würde uns unterstützen.

Bewährte Methoden gegen Allergien

Das Immunsystem entlasten

Durch den modernen Lebensstil ist unser Immunsystem im Dauerstress. Über die Ernährung, Hygieneartikel und Kosmetika, bis hin zu Haushaltsreinigern und anderen Stoffen, sind wir einer Vielzahl an Teils fremden Stoffen ausgesetzt die es allesamt bezüglich des Gefahrenpotentials laufend einzustufen gilt. Eine wiederholte, unglückliche Kombination von einem gefährlichen Stoff mit einem harmlosen Stoff kann nach kurzer Zeit dazu führen, dass das Immunsystem den harmlosen Stoff zur Sicherheit ebenfalls als gefährlich einstuft. Wen wundert es da, dass Allergien am Vormarsch sind?

Die Ernährung umstellen hin zu natürlicher Kost, mit wenigen Zutaten die dem Körper bekannt sind, als auch zu Naturkosmetika und ökologischen Reinigungsmitteln greifen hat schon manch eine Allergie drastisch reduzieren können. Eigentlich auch logisch, nun da wir uns die Funktionsweise des Immunsystems näher betrachtet haben. Doch manchmal reicht eine solche Umstellung nicht (oder ist zu langwierig), weil zu viele der auslösenden Stoffe bereits im System sind. Das ist wie wenn wir ein nicht ganz leeres Bierglas immer wieder mit Wasser auffüllen zum trinken. Auf diese Weise braucht es sehr lange bis der Biergeschmack weg ist. Viel einfacher ist es das Glas vorher zu reinigen und genau so verhält es sich auch mit dem Körper.

Willst du den Körper heilen, dann reinige seine Säfte.

Paracelsus

Den Körper reinigen

Ihr Körper hat ein sehr ausgeklügeltes Reinigungssystem, doch damit es funktioniert, benötigt es gewisse Nährstoffe. Sind diese nicht in ausreichender Menge vorhanden, dann ist es für den Körper leichter die unerwünschten Stoffe einzulagern (beispielsweise im Bindegewebe) als abzutransportieren. Ein Zustand der schon rein optisch nicht wünschenswert ist und hinsichtlich Allergien auch noch die überschüssigen Reaktionen verstärken kann. Sollten Sie mehrere Allergien und auch schon seit längerem haben, dann empfehlen wir Ihnen eine gründliche Darmreinigung. Nicht umsonst heisst es, die Gesundheit sitzt im Darm. Näheres zum Thema Darmreinigung finden Sie hier.

Entspannen & bewegen

Sowohl die aktive Entspannung, als auch ein ausgiebiges Bewegungsprogramm gehören zu einem ausgewogenen Stressmanagement und sind ein Muss um Stresshormone abzubauen. Nachweislich kommt uns das nicht nur bei Allergien, sondern insgesamt unserer Gesundheit und einem verzögerten Alterungsprozess entgegen. Konkret bei Allergien können wir bemerken, dass die Reizbereitschaft bei Erregern sinkt und auch die Intensität der Reaktion reduziert wird. Allergien sind eine Stressreaktion des Körpers die mit zunehmenden Gesamtstress erhöht ausfallen und auch mit abnehmendem Stress reduziert werden können. Also auf und den Körper bewegen und die Seele baumeln lassen.

Symptome lindern mit Naturprodukten

Je nach allergischer Reaktion ist es sinnvoll Symptome vorzubeugen und zu lindern. Aus der Schatzkammer der Natur gibt es einige Naturprodukte die ohne lästige Nebenwirkungen effektiv Linderung verschaffen. Dabei scheint bei Allergien folgende Faustregel zu gelten: die Naturprodukte unterstützen akut meist sofort, doch die beste Schutzwirkung erzielt eine Einnahme über mindestens 4 Wochen. Pollenallergiker sollten also beispielsweise mit der Einnahme der Naturprodukte, je nach Region und Allergiesaison, bereits zum Jahreswechsel beginnen und dann über die Allergiezeit fortführen.

Immer wieder erreichen uns Berichte, dass Allergien mit nur einer Packung komplett verschwunden waren! Es erreichen uns aber auch Berichte, dass die Symptome zwar erträglich werden, aber nicht ganz verschwinden. Welche dieser beiden Varianten auf Sie und Ihre Allergie zutrifft hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, über die wir Ihnen in diesem Beitrag einen Einblick gewährt haben.

Im folgenden eine Kurzvorstellung der wichtigsten Naturprodukte zum Thema Allergien & Unverträglichkeiten.

  • Lactobacillus fördern Antikörper und halten somit Allergiereaktionen in Schach
  • MSM schützt unsere Schleimhäute und baut sie auf
  • Bio Schwarzkümmel befreit die Atemwege, erweitert die Bronchien und hemmt allergische Prozesse
  • Bio Spirulina wirkt regulierend auf das Immunsystem, indem es die Histaminausschüttung hemmt und Entzündungen reduziert.
  • Bio Reishi Extrakt verhindert die Produktion von überschießendem Histamin und stärkt auch die Leber, ein zentrales Stoffwechselorgan das besonders mit Allergien verbunden ist
  • Weihrauch Entzündungshemmer unterstützt akut bereits vorhandene Entzündungen zu lindern und so die gesamte Reizbereitschaft bei Allergien zu reduzieren
  • Krillöl hat ebenfalls eine entzündungshemmende Wirkung und die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren wirken sich unter anderem positiv auf unser Gehirn und unsere Wahrnehmung aus
  • Bio Chlorella unterstützt die Entgiftung und die Darmgesundheit, indem es die Stoffwechselfunktionen stärkt.

Wir sind Natur

Damals wie heute nehmen wir über die Ernährung den größten Einfluss auf unsere Gesundheit. Reine Produkte aus der Natur unterstützen nicht nur unser allgemeines Wohlbefinden, sondern können auch unsere Allergiebereitschaft senken und unser Immunsystem balancieren.

Lesen Sie in unseren Beiträgen mehr zu der Wirkung von Naturprodukten bei Allergien oder suchen Sie gezielt nach dem passenden Naturprodukt für Sie.

Zu den BeiträgenZu den Produkten

Kontaktieren Sie uns

Unser Team steht Ihnen zur Verfügung

Bei Fragen zu unseren Naturprodukten oder Informationen über Bestellmöglichkeiten sind wir während der Geschäftszeiten für Sie erreichbar.

 
 

Das Wichtigste rund um
Allergien & Unverträglichkeiten

 
Moringa
16. Juni 2015

Moringa der Wunderbaum

Blätter, Rinde, Wurzeln, Blüten und sogar den jungen Früchten von Moringa Oleiferae werden wertvollste Lebensmittel und Heilmittel gewonnen....

 

Die wichtigsten Produkte zum Thema Allergien & Unverträglichkeiten

 
 

Wissenswerte Informationen für Sie

 
Keine Produkte im Warenkorb